Dr. phil. Elisabeth Sommerlad

Elisabeth Sommerlad ist als Postdoc in der Arbeitsgruppe Humangeographie angestellt. Sie studierte Geographie, Publizistik und Soziologie in Mainz und schloss das Studium 2012 mit einer Diplomarbeit zum Thema "Marrakech im Spielfilm" ab. Von März bis September 2013 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der AG Kulturgeographie am Geographischen Institut der JGU. Von Oktober 2013 bis September 2015 war sie Stipendiatin der Stipendienstiftung Rheinland-Pfalz. Im September 2019 promovierte sie mit einer Arbeit zum Thema "Interkulturelle Räume im Spielfilm". Sie ist Managing Editor der Buchreihe Media Geography at Mainz, die im Steiner Verlag erscheint.

Aktuelle Forschungsprojekte

Ein regionaler Schwerpunkt liegt auf Mauritius. Die Gesellschaft des seit 1968 unabhängigen Inselstaates im südlichen Indischen Ozean zeichnet sich durch eine vielschichtige Multiethnizität aus. Während Multikulturalismus auf politischer Ebene häufig als Teil einer nationalen Identität zelebriert und forciert wird, existieren auf alltäglicher sozialer Ebene zahlreiche Herausforderungen; Kommunalismus und post- bzw. neokoloniale Abhängigkeitsverhältnisse sowie soziale Ungleichheiten zwischen gesellschaftlichen Gruppen sind zentrale Schlagworte. Ein empirisches Forschungsprojekt befasst sich mit Orten und Räumen, an denen kulturelle Vielfalt von unterschiedlichen Akteuren als Potenzial der Inselgesellschaft verhandelt und im Kontext eines fortwährenden Diskurses einer „Paradiesinsel“ inszeniert wird. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der postkolonialen Aushandlung kultureller Vielfalt und ihrer Herausforderungen an so genannten Places of Encounter. Hierbei sind besonders touristifizierte Settings interessant, welche der Thematik eine besondere Dynamik verleihen – sowohl in Hinblick auf internationalen als auch lokalen Tourismus. So wird die Konstruktion und Inszenierung von Tourismusräumen in den Blick genommen und das dynamische Zusammenspiel konkreter Orte, Akteure, touristischer Praktiken und medialer Inszenierungen analysiert, in dessen Kontext sich Narrative kultureller Vielfalt und anknüpfende Identitätskonstruktionen entfalten. Dabei ist insbesondere das Spannungsfeld von kolonialer Vergangenheit und postkolonialer Gegenwart von Interesse. Ergänzt wird dies durch eine mediengeographische Analyse, in der mediale Inszenierungen von Mauritius in den Blick genommen werden, die z.B. auf digitalen Plattformen, in audiovisuellen Formaten, in Alltagsmedien, Streetart, Musik und zeitgenössischer Literatur zirkulieren.

Publikationen

Sommerlad, E. (im Erscheinen): Film. In: Adams, P. und B. Warf (Hrsg.): Handbook Media Geography. 

Mauer, R. und E. Sommerlad (im Erscheinen): Die Karte im Film. In: Bulgakowa, O. und R. Mauer (Hrsg.): Dinge im Film. Wiesbaden.  

Sommerlad, E. (im Erscheinen): Filmgeographie. In: Thielmann, T. und M. Kanderske (Hrsg.): Handbuch Mediengeographie. Baden-Baden. 

Sommerlad, E. und Y. David (im Erscheinen): Digital Inequalities in Times of the COVID-19 Pandemic in Israel and Germany. In: Brunn, S. und D. Gilbreath (Hrsg.): COVID-19 and an Emerging World of Ad Hoc Geographies. Springer.

Sommerlad, E. (2021): Tourismus auf Mauritius. In: Geographische Rundschau 1/2: 44-47.

Sommerlad, E. (2021): Perspektiven auf Tourismusgeographie im 21. Jahrhundert. In: Geographische Rundschau 1/2: 4-8.

Sommerlad, E. (2021): Geographische Rundschau (1/2) "Tourismus". Moderation des Themenhefts.

Freitag, F., C. Molter, L. K. Mücke, H. Rapp, D. Schlarb, E. Sommerlad, C. Spahr & D. Zerhoch (2020): Immersivity: An Interdisciplinary Approach to Spaces of Immersion. In: Ambiances [Online], Varia, Online since 11 December 2020:  http://journals.openedition.org/ambiances/3233.

Sommerlad, E. (2020): Rezension: Michael Pekler/Andreas Ungerböck: Wien. Eine Stadt als Filmkulisse. In: rezens.tfm 2020/2. Online.

Sommerlad, E. und Y. David (2020): A Comparative Approach to Digital Divide in Times of Coronavirus (COVID-19). Online: https://med-geo.de/index.php/covid-19-symposium/.

Sommerlad, E. und Y. David (2020): The Digital Divide and the Right to Safe Internet Access in Times of COVID-19. Beitrag im Rahmen der "AAG Summer Series on questions of Geoethics and Human Rights highlighted by COVID-19 Conditions". Online.

Konter, O., E. Sommerlad, V. Cummings und J. Esper (2020): Bourbon-Vanille aus Madagaskar.
Ökologische und ökonomische Einflussfaktoren auf die Ertragsvariabilität eines globalen Handelsprodukts. In: Geographische Rundschau 4: 10-15.

Cummings, V. und E. Sommerlad (2020): Geographische Rundschau (4) "Indischer Ozean". Moderation des Themenhefts.

Sommerlad, E. (2019): Der Spielfilm Tangerine als Produktion eines (inter-)kulturell doppelt imaginierten Sehnsuchtsraums. In: Stiglegger, M. und A. Escher (Hrsg.): Mediale Topographien. Beiträge zur Medienkulturgeographie. Wiesbaden: 243-275.

Lukinbeal, C., L. Sharp, E. Sommerlad und A. Escher (Hrsg.) (2019): Media's Mapping Impulse. Stuttgart.

Sommerlad, E. (2019): ‘Cinematic Faces’ der Stadt Marrakech. In: Pelizaeus, L. [Hrsg.]: Images du Patrimoine Mondial. Changement et persistance des images  des sites du patrimoine mondial de l’UNESCO (du Maroc à la vallée du Danube –  XVIIIe siècle à nos jours)/ Welterbebilder. Veränderung und Persistenz der Bilder  von UNESCO-Welterbestätten  von Marokko bis in das Donautal  vom 18. Jahrhundert bis heute. Münster: 321-339.

Escher, A. & E. Sommerlad (2018): Interkulturelle Konzepte in der Geographie.. In: Gogolin, I., V. B. Georgi, M. Krüger-Potratz, D. Lengyel & U. Sandfuchs (Hrsg.): Handbuch Interkulturelle Pädagogik, Bad Heilbrunn: 150-152.

Escher, A., E. Sommerlad & M. Karner (2017): "King's Landing gibt es wirklich!" - filminduzierte Reisen in imaginierte Welten. In: Vorstand der Marburger Geographischen Gesellschaft e.V. in Verbindung mit dem Dekan des Fachbereichs Geographie der Philipps-Universität (Hrsg.): Jahrbuch 2016. Marburg/Lahn: 157-163.

Escher, A., M. Karner, C. Kerz, H. Rapp & E. Sommerlad (2016): The Atmospheric Grid of Cruising on the High Seas In: Erdkunde 70 (4): 313-321.

Escher, A., M. Karner, C. Kerz, H. Rapp & E. Sommerlad (2016): Movement as the Basic Atmospheric Dimension of Cruising on the High Seas. In: Rémy, N. & N. Tixier (Hrsg.): Ambiances, tomorrow. Proceedings of the 3rd International Congress on Ambiances. University of Thessaly, Volos: 213-218.

Herausgeberschaft, Funktionen und Mitgliedschaften

SOCuM, AG 2: Immersive Spaces (Junior Group, speaker)

Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen (VGDH)

American Association of Geographers (AAG)

Managing Editor of the book series Media Geography at Mainz (MGM)

Vorträge

Lehre

Wir befassen uns in forschungsgeleiteten Lehrprojekten mit spezifischen mediengeographischen Fragestellungen. Hierzu zählt die Inszenierung kultureller Vielfalt und sozialer Minderheiten in Spielfilmen, die Verankerung medialer Orte in alltagsweltlichen Kontexten über placemaking-Prozesse, sowie die Konstruktion von Place auf digitalen Plattformen (z.B. Instagram). Darüber hinaus befassen wir uns im Kontext der forschungsgeleiteten Lehre – inspiriert durch unsere Lehr- und Forschungserfahrungen in der Coronapandemie – mit der Implementierung empirischer Sozialforschung in Online-Kontexten.

Summer 2021

  • M2 MA Project Seminar: Media Geography
  • M5 MA Seminar: Places in the Media (with Prof. Dr. Chris Lukinbeal, University of Arizona)
  • M6 MA Advanced Seminar: Research Workshop "Heimat, Identity, and Belonging of Recognized National Minorities in Germany
  • M8 Übung: Theorien und Methoden der Humangeographie "Heimat und Identität"

Winter 2020/21

  • M2 MA: "Theories of Media Geography"

Summer 2020

  • M 2/ M2ED Lecture: Human Geography 2: Urban and Social Geography
  • M2 MA Project Seminar: Media Geography
  • M3 MA Geographies of Cultural Globalisation Processes - Geo-ethical Perspectives on Cultural and Spatial  Phenomena in an Entangled World (with Prof. Dr. Gerhard Kruip)
  • M6 MA  Advanced Seminar & Research Project: Urban Tucson (with Prof. Dr. Chris Lukinbeal, University of Arizona)